...wie alles begann...

Vor sechs Jahren fing alles an. Eine Idee, ein Versuch. Der alte Schweinestall wurde „Gans-gerecht“ gestaltet und bietet somit eine warme und mit Stroh ausgestreute Kinderstube für die Weinviertler Bio-Weidegans direkt am Hof. Von dort aus geht es schon nach 2-3 Wochen das erste Mal auf die Weide die Umgebung erkunden. Und da stehen wir nun, auf der Weide zwischen unseren Gänsen, die ihren Auslauf und das frische Weidegras genießen. Von Altbauer Rudolf Heinisch lassen sie sich sogar streicheln, ihm folgen seine Weidegänse und fühlen sich in seiner Gegenwart sichtlich wohl.

dsc_0948.jpg

Die Bio-Weidegans

Die Bio-Weidegänse werden nach den Qualitätsstandards und Vorgaben des Gemeinschaftsprojekts Österreichische Weidegans gehalten und neben hofeigenem Getreide hauptsächlich mit frischem Gras von der Weide gefüttert. Für jede Weidegans gibt es mindestens 100m² Auslauf, jederzeit Zugang zu frischem Wasser und natürlich auch ein Unterstand zum Schutz vor Wind, Sonne und Wetter.

Der Lohn für die tägliche Fürsorge und Pflege der Tiere resultiert in einem feinfasrigen, zarten und aromatischen Fleisch, eine wahre Spezialität für Ihr Martinifest! Durch die lange Zeit, die den Bio-Weidegänsen zum Wachstum gelassen wird, sowie den freien Auslauf ist das Fleisch dünkler und fettärmer als jenes von Gänsen aus Masthaltung. Auch der Wassergehalt ist geringer, womit „mehr Gans in der Pfanne“ bleibt. Unserer Meinung nach kann so - und nur so - Fleisch mit gutem Gewissen genossen werden. Und das ist es auch, was in Erinnerung bleibt:
ein Hochgenuss zu Beginn der kalten Jahreszeit!

Die Begleitung

Der perfekte Begleiter für die knusprige, aromatische Bio-Weidegans von unserem Hof ist ein kräftiger Rotwein. Auch wenn man es dem Weinviertel nicht so zutrauen mag - von unserem Weingut gibt es neben dem spritzigen Grünen Veltliner aus unterschiedlichen Lagen auch hervorragende Rotweine wie den klassischen Merlot, den anspruchsvollen Pinot Noir oder den seltenen, charaktervollen Rösler.

Free Joomla! template by L.THEME | Documentation